Mai 26, 2017

Die Große

Vor Fotos mit ihren Klassenkamaraden hatte sie immer Angst, sie schämte sich ihrer Größe. Mindestens einen Kopf größer als ihre Freundinnen war sie, dabei war sie die Jüngste in der Klasse. Hohe Absätze waren tabu, ebenso Frisuren die sie noch größer hätten erscheinen lassen.

Freundinnen hatte sie auch keine, obwohl sie gerne welche gehabt hätte. Vielleicht lag es an der Haltung der Großen, immer wollte sie ja etwas kleiner erscheinen als sie war, und ging deshalb etwas gebückt, mit krummen, nie mit geradem Rücken. Die anderen Mädchen empfanden dies als peinlich, und fühlten sich unwohl in ihrer Gegenwart.

Letztes Jahr, nach den Sommerferien, kamen ein paar neue Schüler in die Klasse, deren bisherige Schule im Nachbarort hatte dicht gemacht. Ein paar von denen, vor allem die kleineren, suchten die Nähe zur Großen, versprachen sich wohl etwas Schutz und Geborgenheit in der für sie fremden und neuen Umgebung. Der Großen war dies unangenehm, und obwohl sie sich sonst immer mit gesenktem Haupt und krummen Rücken ihren Klassenkameraden näherte, so wurde sie nun schnippisch und herablassend den Neuen gegenüber. Für einen Moment, so schien es, vergaß sie ihre sich selbst antrainierte Haltung, erhob das Haupt und machte den Rücken gerade. „Was wollt ihr von mir“, sagte sie zu den Neuen, „seht ihr nicht, dass ich viel zu klein bin um euch Schutz zu geben“. Sie musste nach unten blicken, auf die Neuen hinab, und nie war der Großen ihre Größe unangenehmer als in diesem Augenblick. Ihre Selbstverkleinerung war aufgeflogen, ihr Wunschselbstbild zeigte Risse. Dabei wollte sie nur nicht an ihre Größe erinnert werden, was aber geschah, als sich die Neuen in ihrer Nähe Schutz und Hilfe erhofften.

Später, auf dem Nachhauseweg, die Neuen fuhren alle im gleichen Bus, fragte eine: „Wie heißt eigentlich diese Große die sich immer klein macht”? „Ich glaube sie heißt Deutschland“, meinte eine andere. Aber genau wusste es keiner. Die Große spricht ja ihren Namen nie aus, und wenn es andere tun, zuckt sie zusammen, senkt den Kopf und krümmt den Rücken.
Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Einige HTML tags können verwendet werden, b (für fett), i (für kursiv), a (für Links).