April 10, 2015

Kindergeburtstag

Ich habe heute Geburtstag, Schnapszahl: 55. Zur Zeit sind Ferien in BW, so waren heute morgen alle Kinder zu Hause, meine Frau auch, die hat Abendschicht. Also gab es zum bereits zum Frühstück die Geburtstagstorte. Zur Dekoration und als Glückwunsch hatten die Kinder essbares Papier (gibts beim REWE) beschrieben und bemalt und in die Torte neben die Kerzen gesteckt. Offensichtlich hatte aber der Kleinste ein paar von diesen Blättern heimlich gegessen, so dass dann zum Schluss nicht genug übrig waren. Also war einer der Wünsche nicht auf essbaren Papier geschrieben, sondern auf einem ganz gewöhnlichen Stück Karton. Das habe ich aber nicht gesehen oder gewusst, die Brille hatte ich auf dem Schreibtisch liegen lassen. 55, nicht nur die Zähne wackeln, auch die Augen kommen nicht mehr ohne Hilfe aus.

Nun, so dachte ich nachdem die Kerzen ausgeblasen waren, jetzt muss ich die Wünsche essen, in mich aufnehmen und steckte mir dieses süß schmeckende Papier in den Mund und als letztes den Karton, auf dem stand nur »Für Papa«. Meine Frau wollte noch irgendwas wie »Halt!« ausrufen, doch es war schon zu spät, außerdem grinsten die größeren so erwartungsvoll, dass ich gar nicht anders hätte handeln können. Großes Gelächter, und ich spuckte den Karton wieder aus.

Kindergeburtstag ist schon was tolles, auch wenn das Kind 55 geworden ist und über so einen kindischen Blödsinn lachen kann. Wissen eigentlich die vielen kinderlosen Paare, mit ihren durchgeplanten Biographien und Karrieren, was ihnen entgeht?
Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Einige HTML tags können verwendet werden, b (für fett), i (für kursiv), a (für Links).