April 28, 2013

Stuttgarter Spaßgesellschaften

Ich glaube es nicht. Ein Polizist bekommt von S21 Gegnern voll eins in die Fresse, dann versucht der Bulle wegzulaufen, wird eingeholt und zusammengetreten. Strafmaß für den Haupttäter: 15 Monate auf Bewährung. Das ganze ist übrigens auch noch auf einem Gelände passiert, dass eigentlich durch einen Bauzaun abgesperrt war, doch den hatten die Chaoten schon umgetreten. Na wenn das mal keine Spaßgesellschaft ist in Stuttgart.

Stuttgarter Nachrichten: S-21-Gegner muss nach Angriff auf Polizisten nicht in Haft
Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Einige HTML tags können verwendet werden, b (für fett), i (für kursiv), a (für Links).